Ausflugsziele in und um Garmisch Partenkirchen

Finden Sie Ihre Ferienwohnung in Garmisch und Umgebung

Ausstattung filtern

Erholung am See

Chiemsee

Chiemsee

Der Chiemsee wird auch „bayerisches Meer“ genannt und ist mit einer Fläche von 79,9 km² der größte See in Bayern und der drittgrößte See in Deutschland.

Der See hat drei Inseln: Herreninsel, Fraueninsel und Krautinsel. Auf der Herreninsel begannen 1878 die Bauarbeiten am Königsschloss Herrenchiemsee von Ludwig II., welches ein Abbild des Schlosses von Versailles werden sollte und erst nach dem Tod des Königs fertiggestellt wurde.

Es wird gemutmaßt, dass der See, der Ort Chieming und der gesamte Chiemgau nach einem Grafen mit dem Namen Chiemo benannt seien.

zur Webseite

Kartenansicht

Starnberger See

Starnberger See

Der fünftgrößte See Deutschlands ist gleichzeitig, bedingt durch seine Tiefe, der zweitwasserreichste. Ein Spaziergang an seinen Ufern ist ein Erlebnis, vor allem bei schönem Wetter, wenn sich am Horizont des Sees im Süden die Kulisse der Alpen aufbaut. Im Starnberger See hat auch der legendäre Märchenkönig Ludwig II. seinen Tod gefunden, unter bis heute nichtgeklärten Umständen.

zur Webseite

Kartenansicht

Achensee

Achensee

Der größte See Tirols bildet die Grenze zwischen dem Karwendelgebirge und den Brandenberger Alpen und liegt 380 Meter über dem Inntal bei Jenbach in Tirol. Bemerkenwert ist seine hervorragende Wasserqualität und seine Wassertemperatur überschreitet, einem Gebirgssee entsprechend, nicht 20 Grad Celsius. Er wird auch als Tiroler Meer bezeichnet.

zur Webseite

Kartenansich

Pflegersee

Pflegersee

Der Pflegersee ist ein beliebtes Ausflugsziel oberhalb von Garmisch-Partenkirchen. Er liegt malerisch am Fuß des Königsstandes. Der Berggasthof Pfleger See lädt direkt am Ufer des Sees zum  Einkehren ein.

Ferchensees

Ferchensees

Das Wasser des Ferchensees ist sehr sauber, liegt südwestlich von Mittenwald und erreicht im Sommer über 20 Grad Wassertemperatur. Ein Gasthaus und im Sommer zusätzlich ein Kiosk mit Bootsverleih laden zum Verweilen ein. Ein Linienbus verkehrt regelmäßig zum See.

Riegsee

Riegsee

Einer der saubersten Seen in Oberbayern ist der Riegsee. Er erwärmt sich sehr schnell und hat oft im Mai schon Badetempearatur. Weil er im Winter über Wochen komplett zufriert, ist er ein Eldorado für Schlittschuhfahrer, Eisstockschützen Eissegler.

Kochelsee

Kochelsee

Am Rande der bayerischen Alpen, zu den Gemeinden Schlehdorf und Kochel am See gehörend, liegt der Kochelsee. Er ist durch ein Wasserkraftwerk, das auch besichtigt werden kann, mit dem höher gelegenen Walchensee verbunden.

Der See bietet die Möglichkeit zum Baden und Bootfahren, zur Umrundung mit dem Fahrrad oder zu Fuß und zur Überquerung mit einem kleinen Schiff, das die Gemeinden miteinander verbindet.

zur Webseite

Kartenansicht

Walchensee

Walchensee

Der Walchensee, einer der tiefsten und größten Alpenseen Deutschlands, gehört der Gemeinde Kochel am See, in deren Gemeindegebiet sich auch zum Teil der Kochelsee befindet. Seiner schönen Lage und seines Aussehens wegen wurde der Walchensee mehrmals zum Drehort und zur Kulisse von Filmen. Surfer und Segler schätzen den See vor allem wegen seiner stetigen Thermalwinde und nutzen ihn ausgiebig. Sehenswert ist auch das Walchenseekraftwerk, das Kochelsee und Walchensee miteinander verbindet.

zur Webseite

Kartenansicht

Plansee / Heiterwangersee

Plansee / Heiterwangersee

In den Ammergauer Alpen liegen Plansee und Heiterwangersee, beide durch einen 300 Meter langen Kanal miteinander verbunden. Beide Seen erfreuen sich eines sehr guten Gewässerzustands. Schon Kaiser Maximilian I. schätzte den Fischreichtum der Seen und nutzte die umliegende schöne Gegend zu Jagdausflügen. Heute werden die Seen auch vom Elektrizitätswerk Reutte als Speicher genutzt und der Wasserstand im Winter abgesenkt.

zur Webseite

Kartenansich

Zurück