Urlaub in Garmisch Partenkirchen und Farchant

Finden Sie Ihre Ferienwohnung in Garmisch und Umgebung

Ausstattung filtern

Frühlingsskifahren auf der Zugspitze noch bis 1. Mai

von mahr

Frühlingsskifahren auf der Zugspitze

Frühlingsgefühle halten in Garmisch-Partenkirchen Einzug und damit neigt sich die Skisaison dem Ende. Auf der Zugspitze ist aber noch den ganzen April über das Skifahren möglich.

Dort geht die Saison mit dem Frühlingsskifahren nämlich bis zum 1. Mai und das bei mehreren Metern Schneehöhe. Auf Deutschlands höchstgelegenem Skigebiet sind alle Anlagen in Betrieb. Auch mehrere Rodelbahnen stehen darüber hinaus zur Verfügung.

Damit lohnt sich der Urlaub im Werdenfelser Land gleich doppelt: Zum einen kann man die angenehme Frühlingsluft genießen und bereits die ein oder andere Wanderung unternehmen. Wer aber die Bretter anschnallen will, der kann das nach wie vor auf der Zugspitze tun und zum Frühlingsskifahren aufbrechen.

Saisonabschlussfeier am 1. April

Andere Skipisten sind aufgrund der wärmeren Temperaturen und der Schneeschmelze bereits gesperrt. Das gilt seit März für die Abfahrten Horn, Dreh und Olympia sowie Kandahar. Skifans können damit zwar nicht mehr ins Tal wedeln, finden aber in höheren Lagen dieser Skigebiete noch gute Bedingungen vor.

Die Saison dort läuft bis zum 2. April. Am Tag zuvor steigt auf der Drehmöser die Saisonabschlussfeier Snowdown.

Überblick über geöffnete Anlagen und Pisten

Wer sich über die geöffneten Anlagen und Pisten auf der Zugspitze informieren möchte, der findet im Internet unter zugspitze.de eine aktuelle Übersicht.

Dort sind die Lifte, Bahnen, Pisten und Attraktionen in Rot oder Grün gekennzeichnet, je nachdem ob sie noch genutzt werden können oder nicht.

Bitte beachten Sie in dem Zusammenhang auch, dass die Eibsee-Seilbahn am 2. April ihren Betrieb einstellt. Ab dem 3. April kommt man über die Zahnradbahn und die Gletscherbahn auf die Zugspitze.

Mehr dazu:
Neue Eibsee-Seilbahn - Deutschlands höchste Baustelle

Zurück