Canyoning Garmisch

Canyoning ist eine aufregende Sportart, der Sie wunderbar in der Region um Garmisch-Partenkirchen nachgehen können! Atemberaubende Schluchten, bizarre Felsformationen und eine Vielzahl an Wasserfällen und Flüssen machen Canyoning in Garmisch zu einem echten Highlight für mutige Bergsportler. Doch ist auch Vorsicht geboten: Canyoning ist nichts für Anfänger und erfordert einiges an Übung, Vorbereitung und eine gewissenhafte Routenplanung.

Übernachtung in und um Garmisch | Canyoning-Aktivurlaub

Da das Canyoning den Körper sehr fordert und Sie einiges an Ausrüstung benötigen, empfehlen wir Ihnen die Übernachtung in einem gemütlichen Ferienhaus in Garmisch, Farchant oder Grainau. Dort haben Sie genügend Platz, Ihre Ausrüstung zu überprüfen und zu reinigen und können nach einer anstrengenden Canyoning-Tour in Garmisch abends die Füße hochlegen und entspannen – und am nächsten Tag geht es gleich vor Ort auf zur nächsten Tour!

Was ist Canyoning?

Mountainbike in Garmisch

Beim Canyoning in Garmisch werden tiefe Schluchten und steile Hänge überwunden durch abseilen, klettern und springen. An manchen Stellen muss man sogar schwimmen oder auf feuchten Felsflächen hinunter rutschen. Die Schluchtenwanderung – auch Schluchteln genannt – stellt eine besondere Herausforderung selbst für erfahrene Kletterer dar. Teilweise verlangt Canyoning sogar eine spezielle Ausrüstung, die sich von der zum Klettern unterscheidet (zum Beispiel andere Seile und Gurte).

Das Besondere am Canyoning in Garmisch-Partenkirchen

Wer sich entscheidet, in unserer schönen Bergwelt durch die Schluchten und Klammen zu wandern, kann sich auf ein wunderhübsches Naturschauspiel und abwechslungsreiche Routen freuen. Wenn Sie die Touren zwischen Garmisch und Reutte bewältigen, ist der Spaß garantiert. Unsere ansässigen Vereine, die die Bergtouren führen, setzen dabei natürlich auf höchste Sicherheit.

Canyoning Garmisch | der Kick für Abenteuerlustige

Canyoning in Garmisch bedeutet Abenteuer pur in einer erlebnisreichen Umgebung:

  • Abseilen
  • Klettern
  • Springen
  • Rutschen
  • Schwimmen

 

Voraussetzungen für Canyoning | Garmisch-Partenkirchen

Canyoning ist eine Bergsportart für besonders sportliche Menschen. Sie benötigen einiges an Disziplin, viel Körperkraft, ein sicheres Balancegefühl und Trittsicherheit, die nötige Ausrüstung sowie praktisches Wissen für eventuelle Notsituationen.

Wer diesen hohen Anforderungen gerecht wird, kann sich auf ein spannendes Abenteuer in den beeindruckenden Schluchten der Region Garmisch-Partenkirchen freuen.

 

Die richtige Canyoning-Ausrüstung

Equipment und Verpflegung: Für ein derartiges Abenteuer sind gute Wanderschuhe leider nicht ausreichend, sondern es erfordert eine professionelle Bergsteigerausrüstung inklusive Schlingen, Seilen, Werkzeug, Helm und wasserdichter Kleidung, gegebenenfalls Neoprenbekleidung, falls Sie auf der Tour auf einer Passage schwimmen müssen. Genauere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Bergführer mit Canyoning Garmisch-Lizenz.

Packen Sie energiereiche Nahrung ein, die Sie aber nicht allzu müde macht und nicht viel Platz wegnimmt – beispielweise Energieriegel. Was auch immer Sie mitnehmen, ein geringes Packmaß und wenig Ballast ist bei dieser Art von Aktivurlaub das A und O. Denn wer die steilen, teils rutschigen Schluchten bewältigen möchte, muss besonders mobil sein.

 

In puncto Ausrüstung gilt: So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig!

 

Hinweis für Beginner: Bitte unternehmen Sie keine Canyoningtour in Garmisch auf eigene Faust, wenn Sie noch Anfänger sind, denn Canyoning Garmisch ist nicht zu vergleichen mit einer alpinen Bergwanderung und birgt zahlreiche Gefahren. Es gibt jedoch tolle Angebote für geführte Schluchtenwanderungen in Garmisch-Partenkirchen, bei denen Sie erfahrene Bergsportler durch die Canyons begleiten und die passende Ausrüstung zur Verfügung stellen.

 

Achten Sie auf die Wetterlage beim Canyoning in Garmisch

Auch das Wetter, insbesondere die Jahreszeit spielt eine Rolle: Besonders im Frühjahr, wenn die Schneeschmelze eingesetzt hat, kann es zu heftigen Wasserströmen und Wasserfällen kommen und der Wasserspiegel der Flüsse und Bäche kann stark ansteigen – teilweise in Minutenschnelle. Zu diesen Zeiten sollten Sie Canyoning in Garmisch-Partenkirchen meiden bzw. einen Canyoning-Tourenführer nach Empfehlungen fragen. Informieren Sie sich außerdem am Tag des Starts nach Unwettern oder Regenfällen, damit Sie gewappnet sind oder notfalls die Tour vertagen können.

 

Umkehren? Das ist beim Canyoning in Garmisch meist nicht möglich!

 

Bedenken Sie daher bei der Canyoning-Tourenplanung in Garmisch-Partenkirchen, alle Risiken mit einzuplanen und sowohl Ihre Ausrüstung darauf abzustimmen als auch die Zeitplanung realistisch zu kalkulieren. So verhindern Sie, dass Ihnen die Energie ausgeht oder Sie abends im Dunkeln noch mitten auf der Tour festhängen.

Canyoning Garmisch | Ihre Checkliste

Gehen Sie niemals nach einer kurzen Nacht auf eine Schluchtenwanderung, sondern versuchen Sie ausgeschlafen und konzentriert mit viel Energie und Motivation zu starten. Sie benötigen unter anderem:

  • energiereiche Nahrung
  • viel Trinkwasser/Flasche zum Befüllen mit trinkbarem Quellwasser
  • Bergsteiger-Ausrüstung
  • Wasserdichte Bekleidung/Neopren-Kleidung
  • Tourenplaner, Kompass/GPS, Mobiltelefon, etc.
  • Erste-Hilfe-Päckchen

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Canyoning in Garmisch-Partenkirchen!

 

Kontaktieren Sie uns gern, wenn Sie noch die passende Unterkunft für Ihr Abenteuer suchen.

Mahr’s Ferienwohnungen bieten Ihnen einen hohen Komfort, eine gemütliche Einrichtung und großzügige Räume, um sich in Ihrem Aktivurlaub von einer schweißtreibenden Canyoning Alpentour erholen zu können.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!